Plain and Black ist eine Grafik- und Siebdruckwerkstatt, die 2008 von Frederik Niemann und Martin Vorwerk während ihres gemeinsamen GrafikDesignStudiums in Braunschweig gegründet wurde.

Nach dem Studium verschlug es die beiden einerseits nach Bremen, wo Frederik den Laden Wedderbruuk mitbegründete und andererseits nach Berlin, wo Martin versucht, sich dem Kosmos afrikanischer Kunst zu nähern.

So bald es die Zeit erlaubt, treffen die beiden sich jedoch in einem kleinen Dorf in der Mitte des Weges und bedrucken in höchster Qualität per Hand und in Kleinstauflagen von max. 30 Stück oder Unikate: Shirts, Poster, Bücher und gutes Allerlei.
Siebdrucken ist für die beiden kein Arbeitsalltag sondern jedes mal ein besonderes, einzigartiges Ereignis. Die Umgebung der Siebdruckwerkstatt, ein altes Fachwerkhaus mit einer kleinen Oma, Holzöfen und urwaldhaftem Hinterland ist dabei eine wichtige Inspirationsquelle für die beiden Grafiker, die eine Vorliebe für Holzscheite und geschichtenerzählende Dinge haben.

»Es geht uns nicht um die massenhafte Verfügbarkeit, sondern um die Arbeit und Beziehung zu jedem einzelnen Druck!«

Denn dass ausschließlich mit umweltfreundlich wasserbasierten Farben auf ökologisch und fair hergestellte Textilien gedruckt wird, ist für die beiden genauso wichtig, wie dass sie (jedes Shirt 3 Minuten mit dem Bügeleisen hitzefixieren und) die Labels am Küchentisch bei Käse und Bier selbst einnähen.